Qualifizierte Isolierspengler sind gesuchte Leute

Gelernte Isolierspenglerinnen und Isolierspengler übernehmen relativ schnell Verantwortung und Führungspositionen in den Betrieben.

Isolierspengler erstellen und montieren Isolierungen und Isolierverkleidungen an technischen Anlagen wie Heisswasser-, Heizungs-, Lüftungs-, Kälte-, Dampf-, Gasausführungs- oder Produktionsanlagen, die etwa der Lebensmittelherstellung dienen. Isolierungen verhindern das Bilden von Tauwasser und Eis und schützen vor Brand, Lärm, Wärme- und Kälteverlusten.

Die verwendeten Isoliermaterialien fertigen die Isolierspengler in der Werkstatt vor: aus Folien, Kunststoffen, Filz, Glas- oder Mineralwolle – und Verkleidungen, die sie je nach Anwendung anders formen, aus Feinblech. Dazu setzen sie Maschinen ein oder arbeiten von Hand.

Die Wichtigkeit der Dämmtechnik nimmt ständig zu: Isolierungen tragen massgeblich dazu bei, wertvolle Energie zu sparen und damit die Umwelt zu schonen. Dieser Umstand wird in Zukunft von immer grösserer Bedeutung sein. In gleichem Masse nimmt auch die Wichtigkeit des Isolierspengler-Berufs ständig zu.

ANFORDERUNGSPROFIL

BIST DU EIN GESUCHTER TYP?
Bedingung für die Isolierspengler-Ausbildung ist eine abgeschlossene Volksschule. Eine höhere Schulstufe ist insbesondere im Hinblick auf eine Weiterbildung vorteilhaft.

Was du sonst noch draufhaben solltest:

  • Ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Technisches Verständnis
  • Flair für Geometrie und Mathematik
  • Zuverlässige, exakte Arbeitsweise
  • Gute Gesundheit und Beweglichkeit
  • Handfertigkeit und Geschick
  • Flexibilität und Freude am Einsatz auf wechselnden Baustellen
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten

SCHNUPPERLEHRE

WER NICHT HÖREN WILL, KANN SCHNUPPERN
Wer sich nicht durch lange und ausführliche Informationstexte über den Isolierspengler-Beruf durchkämpfen will, geht am besten gleich schnuppern. Schnuppern kann man bereits 2 Jahre vor Lehrantritt im Alter von 12–14 Jahren.

Schnuppern dauert in der Regel eine Woche, wird jedoch von Betrieb zu Betrieb verschieden gehandhabt – dasselbe gilt auch, was das Bezahlen von Mahlzeiten und Sackgeld anbelangt.

Kontaktiere einfach einen Betrieb, der Lehrstellen anbietet: Betriebsübersicht

BERUFSAUSBILDUNG

IN 3 JAHREN EIN KNOW-HOW FÜRS LEBEN
Die Isolierspengler-Ausbildung ist genauso vielseitig wie der Beruf selbst:

3 Jahre Lehre in einem Isolierspengler-Betrieb

1 Tag pro Woche Berufsschule inkl. Einführungskursen in Lenzburg «interkantonal»

3 Wochen pro Jahr überbetriebliche Kurse in Münchenbuchsee

Aufgrund des roten Fadens, der sich durch die Vernetzung Betrieb – Schule – Überbetriebliche Kurse durchzieht, wird die Berufsausbildung in der Schweiz auf höchstem Niveau weltweit angesehen.

Der praxisbezogene Teil der Ausbildung hat ausserdem etwas sehr Reizvolles, denn er spielt sich in teils sehr unterschiedlichen Arbeitsumgebungen ab: von einfachen Haushalten bis hin zu komplexen Militär- oder Industrieanlagen, in denen verschiedentlichste Güter – von Getränken bis Chips –hergestellt werden. Isolierspengler sehen ständig Neues und Interessantes.

QUEREINSTEIGER

GIBT ES EINEN SCHÖNEREN BERUF ALS DEINEN?
Der Isolierspengler-Beruf gilt unter Insidern als einer der vielseitigsten und schönsten überhaupt. Aber das ist letzten Endes Ansichtssache.

Eine Isolierspengler-Ausbildung wird jedoch oft auch an eine bereits abgeschlossene Berufslehre angehängt – mit dem Ziel, danach einen erheblich breiteren Kompetenzfächer aufzuweisen und damit die eigenen Ausftiegsmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven zu erhöhen. Diese Möglichkeit der Kompetenzfelderweiterung ergreifen insbesondere Handwerker mit Berufsabschluss in den Bereichen Sanitär oder Heizung.

Nach abgeschlossener Lehre in einer anderen Branche dauert die Isolierspengler-Ausbildung nur 2 Jahre.

Hier findest du den neuen Lehrbetrieb, der dich weiterbringt: Betriebsübersicht

KARRIERE

TÜREN UND TORE, DIE SICH ÖFFNEN
Vermutlich gibt es keinen anderen Beruf, in dem du die Karriereleiter so rasch und kontinuierlich emporsteigen kannst, wie im Isolierspengler-Beruf. Qualifizierte Profis sind in unserer Branche Mangelware. Wer eine Berufsausbildung abgeschlossen hat, wird deshalb schnell Verantwortung übernehmen und eine entsprechende Führungsposition einnehmen oder sich selbstständig machen können.

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind breit ausgelegt:

  • Weiterbildungskurse durch Fach- und Berufsfachschulen
  • Höhere Fachprüfung als Dipl. Isolierspenglermeister/in, Techniker/in HF, Ingenieur/in BSc FH
  • Gruppenführer/in, Chefmonteur/in, Montageinspektor/in
  • Weiterbildungskurse in Montage oder Kalkulation durch Isolsuisse
  • Unternehmensschulungen

Unser Tipp für die Zukunft: stets flexibel und nie festgefahren sein.

null

Frag einfach uns

T: 043 244 73 92
info@isolierspengler.ch

Folge uns @isolierspengler